Rosenmontagstreff

Faschingsnarren erobern die Tennishalle.
Um die TCN-Rosenmontagsveranstaltung traditionsgemäß aufrecht zu erhalten, hat Organisator Rudi Lichtinger zum 22. Mal zum TCN-Narrentreff eingeladen. An diesem Tag ist die Sandplatzhalle fest in Maschkererhand. Veranstaltungsorientiert hatte sich der Organisationschef  wahrlich närrische Spielvarianten einfallen lassen, um den Spiel und Spaßfaktor zu fördern.
Zwischen den Matches “ Tennis – Curios “ hatten die Teilnehmer anspruchsvolle Quizfragen zu lösen, die als Sonderpunkte für die Einzelwertung notiert wurden. Bei dem anschließenden Ratespiel in der Vereinsgaststätte wurde der Tennis-Obernarr in Kombination mit seiner Platzleistung ermittelt und mit einem Pokale „Made by Rudi“ belohnt.
Alle Teilnehmer bedankten sich beim Organisator Lichtinger für sein unermüdliches Engagement bei dieser Clubveranstaltung und hoffen, dass der Narrentreff auch im kommenden Fasching wieder stattfindet.
 

Organisator Rudi Lichtinger (5.v.l.) mit seiner Narrentruppe (Foto: Georg Barth)

 

Jugendhallenturnier

7. TCN-Jugendhallenturnier in der Erfolgsspur
(Veranstaltung wieder ausgebucht)
 
Dass sich diese Veranstaltung für den Tennisnachwuchs zu einer festen Größe bei einem Hallenturnier etabliert hat, verdeutlicht die hohe Kontinuität bei der jährlichenTeilnehmerzahl. 33 begeisterte Kinder und Jugendliche von den Vereinen TSV Alteglofsheim, RTK Regensburg, TC Neutraubling, TC Großberg, TC Wenzenbach, SV Köfering, VFB Regensburg, SV Obertraubling und SG Post-Süd haben am Turnier teilgenommen, davon 17 beim Kleinfeld und 16 bei den Bambini.
1. TCN-Vorstand Tobias Koch zeiget sich hoch zufrieden über diese Resonanz. In der gut besuchten Sandplatzhalle galt der Willkommensgruß den teilnehmenden Tennisspielerinnen und Spielern, den Betreuern, Trainern und Eltern. Wie Koch bei der Gruppeneinteilung anmerkte, soll bei dieser Turnierform neben dem Spaßfaktor die Spielfreude zum Tennissport gefördert werden, um im weiterführenden Wettspielbetrieb mit diesen Erfahrungen gut vorbereitet zu sein.
Den Zuschauern wurden in beiden Altersklassen spannende Matches ab der Vorrunde bis zu den Endspielen geboten. In der Gruppe Kleinfeld U9 siegte Michael Kohlmeier, TC Großberg vor Julius Wagner, RTK und Albert Ackbarow, RTK. In der Bambinigruppe U12 gewann Danilo Vukeljic vom Post-Süd. Den 2. Platz gelegte Florian Koch, RTK vor Jonas Dollinger, ebenfalls RTK- Regensburg. 4. wurde Paul Weimer, RTK.
Bei der Siegerehrung bedankte sich der TCN-Vorstand bei seinen Vorstandsmitgliedern Reinhilde Sturm und Erik Weber für die Organisation, sowie bei Andrea Reinisch, Franz Sturm und Ramona Schneider für ihr Mitwirken als Turnierschiedsrichter. Ohne deren Engagement kann eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht gestemmt werden, so Clubchef Koch.

Kleinfeldsieger: 1. Michael Kohlmeier / TC Großberg (2.v.l.), 2. Julius Wagner / RTK, 3. Albert Ackbarow / RTK (3.v.l.), 4. Platz Lia Kimmerling /TSV Alteglofsheim mit Andrea Reinisch und Reinhilde Sturm, TCN-Ausrichter

Teilnehmergruppe bei Kleinfeld U9 mit der Jugendwartin und Organisatorin Reinhilde Sturm (rechts), Andrea Reinisch, 2. Vorstand und Tobias Koch, 1. Vorstand

Teilnehmergruppe Bambini U12 mit Tobias Koch und Reinhilde Sturm

Bambini Podestplätze: 1. Danilo Vukeljic / Post Süd (2.v.r. ) , 2. Florian Koch / RTK , 3. Jonas Dollinger / RTK (rechts) mit Paul Weimer / RTK , 4.Platz (links) und Turnierleitung mit Reinhilde Sturm und Clubvorstand Tobias Koch

Weitere Bilder:

TCN Schnuppertraining bei EMS Lounge

TCN-Tennisspieler testen neuartiges Fitnesstraining

Um ein Fitnesstraining zu testen, das sich von den allgemein bekannten Fitnessstudios mit deren Geräteeinheiten deutlich unterscheidet, hatte sich eine Tennisgruppe in der EMS Lounge in Neutraubling zu einer Schnupperveranstaltung angemeldet. Diese Trainingsmethode soll nach Veranstalterangaben mit geringem Zeitaufwand ein hocheffizientes Training ermöglichen, mit der Zielsetzung, den Körper besser zu straffen, den Rücken dauerhaft zu stärken, Kraft aufzubauen und rundum beweglicher werden. Dies soll nach einem individuellen Trainingsprogramm erreicht werden. Das EMS Training basiert auf einem körpereigenen Prinzip, d.h., jede Bewegung die gemacht wird, wird mittels eines bioelektrischen Impuls vom Gehirn ausgelöst, so die EMS-Information. Bei der Elektro-Muskel Stimulation soll ein solcher Impuls über eine spezielle Funktionsweste, die mit Elektroden bestückt ist, direkt auf die gesamten Hauptmuskelgruppen abgegeben werden. Ein Trainer pro Person überwachte sehr aufmerksam alle vorgegebenen Übungen.
Alle Beteiligten bewerteten diese Trainingsmethode als eine interessante  Alternative zu den Geräteübungen. Mit einem Vortrag endete eine interessante und informative Schnupperveranstaltung.

TCN-Teilnehmer mit Vorstand Tobias Koch (links mit der Trainingsausrüstung) beim Schnupperabend in der EMS Lounge in Neutraubling

Weitere Bilder: