Skulptur auf Tennisgelände

Skulptur begrüßt wieder Mitglieder und Gäste
 
Eine abstrakte Skulptur, geschaffen vom Künstler Reinhold Höglmeier aus Neutraubling, ist seit einigen Jahren ein Blickfang auf der TCN-Clubanlage. Das Objekt wurde im Eingangsbereich bei der Wegeteilung im vorderen Grünbereich aufgestellt.
In die Jahre gekommen, aber nichts verloren an ihrer Aussagekraft, musste die Skulptur aufgrund eines instabilen Fundamentes kurzfristig den Eyecatcherbereich verlassen. Für die wiedergewonnene Stabilität der Skulptur auf einem neuen Betonsockel sorgten in ehrenamtlicher Tätigkeit Günter Walter und Platzwart Stefan Nemet.  Bei der Installation des Kunstwerkes waren Spieler der Herrenmannschaft behilflich.
Was bedeuten aber die aus mehreren Teilen zusammen gefügten Stahlelemente. Wie Künstlerkollege Georg Barth im Gespräch mit Reinhold Höglmeier erfahren konnte, soll das Gesamtwerk einen Kämpfer darstellen. Dieser steht somit sinnbildlich für eine faire sportliche Begegnung. Der harmonische Aufbau der Einzelelemente auf dem senkrecht installierten T-Träger schafft  aber auch Spielraum für eine individuelle Interpretation.

Günter Walter (links) und die tatkräftigen Helfer von der Herrenmannschaft.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.