Herren 30 in der Landesliga

Nach sieben, teilweise hart umkämpften Mannschaftsspielen in 2017 konnten die Herren 30 des TC Neutraubling den Meistertitel in der Bezirksliga feiern. Nachdem man erst im Vorjahr in diese Liga aufgestiegen war, konnte man die selbst gesteckten, ambitionierten Ziele verwirklichen. Danach sah es aber nach einem äußerst knappen Sieg in Amberg am ersten Spieltag gar nicht aus, da es aufgrund von Verletzungen, Urlaub und Geburt schwierig war, eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen. Doch steigerte sich das gesamte Team im Laufe der Saison und so konnte man trotz einer Niederlage gegen Großberg mit sechs Siegen Platz 1 ergattern. Auch für das nächste Jahr ist dank einer ausgeglichenen Mannschaftsbesetzung und erfreulicher Neuzugänge eine vordere Platzierung anvisiert. Vielleicht kann man sich sogar den Traum vom Spielen in der Bayernliga erfüllen.

Spieler auf dem Foto von links nach rechts: Christophe Piot (Mannschaftsführer), Thomas Janker, Rupert Karl, Manuel Rodriguez, Mircea Barbu, Marcus Schneider, Tobias Koch, Fabian Rinner, Robert Kimmerling, Marek Siuda. Es fehlen: Torsten Aign und Stefan Augste

Tobias Koch
1. Vorstand TC Neutraubling

Nordic Walking Gruppe

Nordic Walking Gruppe seit 15 Jahren aktiv

Mitglieder vom Tennisclub Neutraubling und der Tennisabteilung vom SV Donaustauf treffen sich seit 15 Jahren zum gemeinsamen Nordic Walking. Mit dabei sind u.a. die Ehepartner der Tennisler, Vorstandsmitglieder und wechselnde Einzelpersonen, wenn am Montag, Mittwoch und Freitag eine zügige Runde angesagt ist. Die Gruppe trifft sich beim TCN für die Rundwanderung um den Guggenberger See sowie in Donaustauf für die Wegstrecken am Donaudamm oder nach Tegernheim. Lobend ist anzumerken, dass jede Woche, und das ganzjährig, die Walking Truppe unterwegs ist. Ergänzend zu der gesundheitsfördernden Maßnahme bei dieser sportlich moderaten Betätigung hat auch der gesellschaftliche Aspekt dazu beigetragen, dass diese Gruppe über die Jahre diesem Outdoor-Hobby nachgehen kann.

Nur extreme Wetterbedingungen können diese Nordic Walking Gruppe in ihrem Vorhaben aufhalten. Die Initiatoren aus beiden Vereinen organisieren seit 15 Jahren diese Treffen.

Wattturnier Ergebnis

Teilnehmerrekord beim 5. TCN-Watt-Turnier
– Turniersieg für Anna und Georg Barth –

Einen Teilnehmerrekord verzeichnete der Veranstalter beim 5. “Schweinsbraten-Watten“ in der Clubgaststätte des TCN. Nach einer kurzen Einweisung bezüglich der Spielregeln durch den Turnierleiter Roland Matzke hieß es für die 40 Kartler und Kartlerinnen “Trumpf oder Kritisch“. Gespielt wurden 3-4-4 Runden.
Nach der 1. Spielrunde wurde zur Stärkung der Watterer ein leckerer Schweinsbraten serviert. Mit variantenreichen Spielkombinationen bemühten sich die 20 Kartenteams ihre Punktewertung in den 11 Runden stetig zu verbessern, um in die Gewinnzone zu kommen.
Die TCN-Mitglieder Anna und Georg Barth hatten mit einem klaren 10:1 Punktestand die Wattnase vorne und holten sich den Turniersieg. Den 2. Platz belegte die Spielerpaarung Jörg Thalhofer und Jürgen Freiherr vor den Drittplatzierten Thomas Wagner und Roland Matzke.
1. Vorstand Tobias Koch bedankte sich bei den Kartenspielern für die zahlreiche Teilnahme und bei Roland Matzke für sein Engagement als Turnierleiter. Bei der Siegerehrung überreichte der Vorstand für das Siegerpaar Barth einen Essengutschein, gesponsert von den Clubwirten Annette Kantner und Klaus Scheidacker. Den Zweit- und Drittplatzierten wurden Tennisballe als Preise überreicht. Traditionsgemäß bekam die Schlusslichtpaarung ein Fasserl Bier. Wie bereits beim Watt-Tunier 2016 waren dies die Kartler Spreitzer und Semmler.
Aufgrund der großen Resonanz ist der TCN-Kartenspielwettbewerb für das nächste Jahr im November wieder fest eingeplant, um den gesellschaftlichen Aspekt im Verein weiterhin zu fördern, so abschließend ein zufriedener Clubvorstand.

Die Siegerpaarungen mit Turnierleiter Roland Matzke (rechts) und 1. Vorstand Tobias Koch (links)

Weitere Bilder (zum Vergrößern auf das Bild klicken):