Minigolfturnier der Nordic Walker

Nordic Walker beim Minigolfen
 
Um den gesellschaftlichen Aspekt der Nordic Walkinggruppe weiterhin zu festigen, organisierte Anna Barth einen internen Minigolfwettbewerb auf der BGC-Anlage in Neutraubling. Lobend ist anzumerken, dass sich die Gruppe der Nordic Walker vereinsübergreifend aus Mitgliedern vom Tennisclub Neutraubling, Donaustauf und Geisling zusammensetzt und seit nunmehr 18 Jahren ihrem Outdoor–Hobby nachgehen. Mit dabei sind u.a. auch die Partner und Partnerinnen der Tennisler, wenn am Montag, Mittwoch und Freitag eine zügige Runde angesagt ist.
So war es eine willkommene Abwechslung an einem spätherbstlichen Sonnentag die Walkingstöcke gegen die Golfschläger einzutauschen. Bei dem spannenden Wettbewerb siegte Günter Walter vor Elisabeth Walter und Erwin Augste. Pokalgestalter Georg Barth überreichte dem Minigolfsieger den Unikatpokal und die Initiatorin Anna Barth verteilte an alle Teilnehmer ein süßes Dankeschön.

Die Podestsieger beim Minigolfwettbewerb der Nordic Walker mit Günter Walter als Pokalsieger (m.). 2. Platz für Elisabeth Walter und Erwin Augste als 3. Foto: Georg Barth

Nordic Walker-Teilnehmer und Sieger beim Minigolfturnier auf der BGC-Anlage in Neutraubling Foto: Klaus Reinisch

Herren 65 Meister

Landesligamannschaft Herren 65 mit Meistertitel
 
Bei den diesjährigen Sportveranstaltungen waren auch die BTV Medenspielen von der Corona-Krise betroffen. So wurden neben dem zeitversetzten Start der Mannschaftsspiele auch Stornierungen bei den Gruppenmeldungen vorgenommen. Von den geplanten acht Herren 65-Teams in der Landesliga hatten zwei Vereine ihre 65er abgemeldet. Die Neutraublinger traten somit gegen 5 spielstarke Gegner an. Das Team um Mannschaftsführer Franz Sturm mit Herman Gerl, Kurt Moczko, Josef Hilz, Rupert Karl, Bert Linner und Robert Wolf überzeugten in ihren Matches mit Kampfgeist und spielsicheren Ballwechsel. Mit der geschlossenen Mannschaftsleistung d.h., mit den 5 Siegen, gleich 10:0 Punkten in dieser Gruppe, führten diese Ergebnisse zum verdienten Meistertitel. In der Tabelle wurden die Erfolge gegen Kümmersbruck und Cham mit jeweils 4:2, den zwei Kantersiegen gegen Rehau und Großschwarzenlohe mit je 6:0 und mit einem 5:1 gegen Heuchelhof Würzburg festgehalten.
Die TCN-Herren 65 freuen sich auf die Begegnungen in der Bayernliga. Jedoch, aufgrund der veränderten Spielbedingungen in dieser Saison, sind die Bewertungen zur Ligaeinteilung vom BTV noch zu berücksichtigen.

Landesligameister der Herren 65 mit den Spielern, stehend von links: Hermann Gerl, Kurt Moczko, MF Franz Sturm, Josef Hilz, Rupert Karl sowie Bert Linner und Robert Wolf (unten v.l.); Foto : Reinhilde Sturm (Aufnahme vor Corona)

Herren 70 Jahresfeier

Herren 70 Jahresfeier im fränkischen Weinland
 
Bei der TCN-Herren 70 Landesligamannschaft ist es zur Tradition geworden, dass im Herbst eine Jahresabschlussfeier zusammen mit den Spielerfrauen stattfindet. Mannschaftsführer Georg Barth freute sich über die Teilnahme von 14 Personen an der diesjährigen Fahrt ins fränkische Weinland nach Volkach. Mit dabei waren die Familien Kurt Weber, Horst Gatzke, Walter Schuler, Richard Hackl, Georg Barth, Peter Deininger und Günter Walter; auf dem Bild von links. Barth hatte wieder ein Mixprogramm aus Kultur und Unterhaltung zusammengestellt.
Das Tagesprogramm startete mit einer Stadtführung von “Tor zu Tor“ in Volkach. Die kleine historische Stadt am Main ist ein bedeutender Wein-und Touristikort an der Mainschleife. Nach dem Check-in im Hotel auf der Vogelsburg fuhr die Gruppe mit Großraumtaxis ins nahegelegene Weingut Mößlein mit anschließender Planwagenfahrt in die Weinberge. Während der Verköstigung verschiedener Weine gab es für die interessierten Tennisspieler und deren Partnerinnen einen Schnellkurs in Sachen “Weinkunde”, stets witzig, aber fachlich fundiert vorgetragen vom Weingutchef Martin Mößlein. Beim gemeinsamen Abendessen im Restaurant der Vogelsburg überreichte der Mannschaftsführer ein süßes Dankeschön an die Spielerfrauen und ein Aquarellbild an den Weinsommelier des Tages. Kurt Weber wurde vom Weinfachmann Mößlein dafür ausgewählt, da er die verschieden Weinsorten und Oechsle gut einordnen konnte.
Als Abschluss bei der zweitägigen Fahrt besuchte die Gruppe die Wallfahrtskirche im Weinberg. Diese spätgotische Kirche, malerisch auf dem Volkacher Kirchberg gelegen, beherbergt noch heute ein bedeutendes Kunstwerk des Bildhauers Tilman Riemenschneider aus dem Jahr um 1524. “Sport, Spaß, Kultur und Geselligkeit sollten weiterhin die Säulen unserer Gemeinschaft bei den Herren 70 sein”, so MF Barth.

Mannschaftsspieler der Herren 70 mit Ehefrauen vor der Fahrt in die Weinberge mit einem Planwagen. Foto: Georg Barth

Kurt Weber (l.), als Weinsommelier wurde mit einem Originalbild von Georg Barth ausgelobt. Foto: Günter Walter

Günter Walter (l.) bedankte sich im Namen der Mannschaft beim MF Georg Barth für sein Herren 70 Engagement und überreichte ein Geschenk. Foto: Anna Barth

Weitere Bilder:

Herren 30 II Meister

Meistertitel für Herren 30 II in der Bezirksliga

Bei den diesjährigen BTV-Medenspielen gab es aufgrund der Corona Pandemie neben einer zeitlichen Verschiebung auch einige Abmeldungen im geplanten Spielbetrieb. So haben bei den Herren 30 II in der Bezirksliga nur 6 von 8 Mannschaften teilgenommen.
Die TCN-Herren überzeugten gegen gut aufgestellte Teams und gewannen alle 5 Spiele. Mit einem klaren Tabellenstand von 10:0 Punkten wurde die Meisterschaft gesichert. Der Grundstein für den Gesamterfolg wurde bereits bei der 1. Begegnung gegen Nittendorf II mit einem klaren 8:1 Sieg gelegt. Beim Spiel gegen Rot-Weiß Amberg wurden die Spieler um Mannschaftsführer Rupert Karl bis an ihre Leistungsgrenzen gefordert, um die Punkte in den vier Einzel im Match-Tiebreak für sich zu entscheiden.Die Herren siegten mit dieser Leistung 5:4. Die weiteren Begegnungen gegen TB Wiesau und SV Wenzenbach mit je 9:0, sowie der 8:1 Sieg gegen den Regensburger Tennis Klub dokumentierte die geschlossene Mannschaftleitung.
Die TCN-Herren 30 II holten sich verdient den Meistertitel in der Bezirksliga. Am Erfolg waren Tobias Koch, Peter Koch, MF Rupert Karl, Daniel Steiger, Benjamin Stetter, Robert Kimmerling, Christophe Piot, Marek Siuda, Zsolt Füle, Florian Langer, Jochen Lipps, Torsten Aign und Luan Nguyen beteiligt.
Die Meistermannschaft Herren 30 II v.l. mit Tobias Koch, Peter Koch, MF Rupert Karl, Daniel Steiger, Benjamin Stetter, Robert Kimmerling, Christphe Piot und Marek Suida

TCN Jahreshauptversammlung

TCN Jahreshauptversammlung mit Ehrungen und Neuwahlen
 
In der TCN-Clubgaststätte wurde im September die zeitversetzte TCN-Hauptversammlung mit Ehrungen und Neuwahlen abgehalten. Aufgrund der derzeitigen Situation war der 1. Vorstand Tobias Koch erfreut über den Zuspruch der Clubmitglieder, bei der wichtigsten Versammlung des Jahres mit dabei zu sein.
In seinem Jahresrückblick berichtete der Clubchef von den vorgenommen Investitionen des letztjährigen Geschäftsjahres. So wurde im Februar eine Enthärtungsanlage zur gesicherten Warmwasserversorgung installiert. Vor Beginn der Hallensaison waren engagierter Vereinsmitgliedern dabei, neue Sparlampen in die Deckenanlag einzubauen.
Ebenso wurden in diesem Zusammenhang die Münzautomaten für die Lichtzeitsteuerung gegen Zeitschaltwerke ausgetauscht. Dank eines Sponsors konnte einen Monat zuvor ein Defibrillator im Eingangsinnenbereich angebracht werden. In diesem Jahr wurden bei der Terrasse neue Windschutzplanen und Seitenteile montiert. Koch informierte die Anwesenden auch im Detail über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins. “Trotz der coronabedingten Mindereinnahmen bei der Halle sind wir im finanziellen Bereich noch gut aufgestellt, Dank zielorientierter und vorausschauender Vereinspolitik“, so der 1. Vorstand. Der geänderte Erbbaurechtsvertrag, vom 1. Vorstand ausführlich vorgetragen, wurde einstimmig angenommen.
Sportwart Franz Sturm berichtete über die sportlichen Aktivitäten der abgelaufenen Saisonen 2019/20. In der Spielsaison 2019 eroberten die Damen 40 den 1. Platz in der Landesliga und spielen künftig in der Bayerliga. Eine wahre Meisterleistung vollbrachten die Herren 30, die den Aufstieg in die Regionalliga schafften. Weitere Meistertitel gingen an die Herren 30 II und Herren 40. In der sogenannten Coronasaison 2020 konnte sich der TCN weitere Titel in den BTV-Medenrunden sichern. Die Herren 30 II, Herren 40 und Herren 65 haben sich für die höheren Spielklassen in der Landes- und Bayerliga qualifiziert. In der Winterrunde 2020/2021 sind die Herren I, Herren II, Herren III, Damen und Damen II gemeldet. Abschließend wurde von Seiten des Sportwartes mitgeteilt, dass ab dem 01.10.2020 ein LK-Reformstart mit einem neuen Berechnungsschema eingeführt wird.
Bei den Neuwahlen wurden die Schriftführerin Dr. Agnes Smeda, die 2. Vorsitzende Andrea Reinisch und der Sportwart Franz Sturm wieder gewählt. Mit Heike Leonhardt und Mark Tarjan wurde die Pressestelle verstärkt. Mit Georg Barth zusammen will sich dieses Team
neuen Herausforderungen stellen. Alle Kandidaten wurden, unter der Leitung von Peter Schupp als Wahlleiter, einstimmig in ihre Ämter gewählt.
Bei den Ehrungen für langjährige Mitglieder wurde wieder eine neugestaltete “Ehrenurkunde“ verwendet. Die Ehrenurkunden wurden überreicht an: Petra und Stefan Kindermann für 15 Jahre; Roland Matzke und Peter Schupp für 20 Jahre und Alexander Müller für 40 Jahre. Weitere Mitglieder mit langjähriger Vereinsmitgliedschaft sind im Einladungsschreiben für die Jahreshauptversammlung aufgeführt.
Fotos : Mark Tarjan / TCN Pressestelle

V.l. Dr. Agnes Smeda, Schriftführerin; Tobias Koch, 1. Vorstand; Georg Barth, Pressewart; Erik Weber, Jugendwart; Ramona Schneider, Schatzmeisterin; Mark Tarjan, Pressestelle; Heike Leonhardt, Pressestelle; Franz Sturm, Sportwart; Reinhilde Sturm, Jugendwartin; Andrea Reinisch, 2. Vorstand

Petra und Stefan Kindermann mit Urkunden für 15 Jahre Treue zum TCN, zusammen mit Tobias Koch und Andrea Reinisch

V.l. Tobias Koch; Roland Matzke, Ehrung für 20 Jahre; Alexander Müller, Ehrung für 40 Jahre; Peter Schupp, Ehrung für 20 Jahre; Andrea Reinisch

Ergebnis Landkreismeisterschaft

TCN-Frauenpower bei Doppelwettbewerb
– Jubiläumsturnier mit neuem Teilnehmerrekord –  
 
An zwei Wochenenden im September wurden auf den Anlagen in Köfering, Alteglofsheim, Obertraubling und Neutraubling die 35. Landkreismeisterschaften im Tennis ausgetragen. In 18 Gruppen wurden die Landkreismeister im Einzel und in 14 Gruppen beim Doppel ermittelt. Mit 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurde auch im Doppelwettbewerb ein neuer Anmelderekord verbucht, wie bereits beim Einzelturnier mit 150 Tennislern. Spannende Matches an beiden Wochenenden zeigten die Jugendlichen und Erwachsenen in ihren Altersgruppen.
Erfreulich aus der Sicht des TCN sind die Erfolge der Clubmitglieder. Einen Frauenpower gab es im Doppelwettbewerb bei den Damen 1. Hier belegte die Paarung Isabell Seeger–Never und Jessica Wilhelm den 1. Platz. 2. wurden Daniela Baumann und Sophie Pehl vor Sabrina Zimmermann und Tina David. Den Titel bei den Damen 2 holten sich Reinhilde Sturm mit Partnerin Sabine Heitzer.
Weitere erfolgreiche Spielerinnen und Spieler vom TCN beim Doppelwettbewerb:
Herren 40: 1. Platz für Robert Kimmerling / Gerhard Nunner. 3.Platz für Marek Siuda / Frank Forster.
Herren 2: 1. Platz für Paul Rosenlehner / Raphael Nunner – 2. Lucas Bartel/ Berhard Brünner – 3. Finian Gilg mit Partner Leonhard Plötz vom 1. Regensburger Tennisklub
U14 w: 1. Paula Sutter mit Partnerin Anna Kandlbinder vom TSV Kareth-Lappersorf
U14 m: 1. Paul Sotta mit Partner Lukas Ernst vom SV Wenzenbach
U18 w : 3. Nina Rathgeber / Luise Bernhardt
Mixed Jugend : 3. Paula Sutter / David Smeda
Mixed Erwachsene: 2. Petra Kindermann mit Klaus Huber vom SG Hohenschambach. 3. Martina Nunner / Gerhard Nunner
Herren 1: 3. Platz für Rupert Karl / Fabian Hartmann
Podestplätze für TCN Teilnehmer im Einzelwettbewerb:
U10 m/w: 3. Michael Henning
U12 w: 3. Valerie Nunner
U12 m: 3. Danilo Vukeljic
U16 m: 2. Raphael Nunner – 3. Paul Rosenlehner
Damen 40: 2. Ulrike Hochhaus
Damen A: 3. Sabrina Zimmermann
Zuständig für die Organisation und Turnierleitung waren wieder Harald Bauer, Tobias Koch, Andrea Reinisch und Franz Sturm. Die Siegerehrungen wurden in Einzelgruppen vorgenommen, um den vorgegebenen Coronavorschriften gerecht zu werden. Harald Bauer bedankte sich im Namen aller Organisationmitglieder bei den Aktiven für ihr Engagement und ihre Fairness bei den Wettkämpfen. Ein besonderer Dank ging an die Sponsoren für deren finanzielle Unterstützung des Landkreisturniers, das mit insgesamt 280 Meldungen zu den größten Veranstaltungen dieser Art in der Oberpfalz zählt. Schirmherrin bei den 35. LKM im Tennis war die Landrätin Tanja Schweiger.
Siegerfotos und Siegerlisten der beiden Wettbewerbe unter www.lkm-tennis-regensburg.de

Geballte Tennisleistung zeigten die TCN-Doppel bei den “Damen 1“ Foto: Georg Barth

Sommer-Abschlusscamp

Camp 2 für Tenniskids erfolgreich abgeschlossen
 
In Zusammenarbeit mit der Tennisschule Stefan Tarjan veranstaltete der Tennisclub Neutraubling ein Sommer –Abschlusscamp auf der Clubanlage. 18 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren waren bei dem dreitägigen Kurs mit dabei. In die Meldeliste hatten sich die Kids aus Neutraubling und Umgebung sowie aus Regensburg eingetragen. Anfänger, Fortgeschrittene oder Mannschaftsspieler wurden nach ihren individuellen Fähigkeiten weiterführend ausgebildet. Zielsetzung der Trainer Stefan Tarjan und Zolt Füle ist es, dass die Kurssegmente Fitness, Ballspiel und Matchtraining bei den Kursteilnehmern verständlich transportiert werden, um eine deutliche Verbesserung der Spielanlage bei den Kindern und Jugendlichen zu erreichen. Wie bereits beim 1. Sommercamp wurden auch bei diesem Abschlusskurs die Lehr- und Lernmethoden auf die jeweiligen Spielstärken der Kursteilnehmer angewendet. Die Erfahrungen der ehemaligen Profispieler Tarjan und Füle
fließen dabei nahtlos in das Trainingsprogramm mit ein.

Teilnehmer und Trainer beim Sommer–Abschlusscamp auf der TCN-Anlage, Foto: Tennisschule Tarjan

 

 

Kommunalpolitiker-Turnier

Kommunalpolitiker schwangen zum 35. Mal das Racket
– TCN-Anlage war Austragungsort der Jubiläumsveranstaltung –
 
Bereits zum 35. Mal trafen sich Kommunalpolitiker aus dem Landkreis Regensburg zum traditionellen Tennisturnier, das heuer auf der Clubanlage des TCN abgehalten wurde. Die zündende Idee zu dieser Turnierform hatte 1986 der damalige Landrat Rupert Schmid, selbst über viele Jahre als Spieler mit dabei war.21 Teilnehmer, d.h. aktive und ehemalige Mandatsträger sowie Personen aus dem öffentlichen Leben hatten sich zum Jubiläumsturnier angemeldet und wetteiferten in den Doppelpaarungen um die begehrten Pokale.  Wie Ex-Kreisrat und Organisator Harald Bauer bei der Begrüßung anmerkte, hat dieses Turnier über die Jahrzehnte hinweg als parteiübergreifende Veranstaltung bei den Landkreispolitikern einen hohen Stellenwert erzielt, der mit weiterführenden Turnieren zukunftsorientiert gefestigt werden soll.Lobende Worte gab es vom stellvertretenden Landrat Willi Hogger an die Mandatsträger für ihr engagiertes Mitmachen, an den Organisationsleiter Harald Bauer sowie an den 1. TCN-Vorstand Tobias Koch, der die Anlage für das Jubiläumsturnier zur Verfügung stellte. “Gerade der gesellschaftliche Aspekt dieser Turnierform ermöglicht einen aufgelockerten Informationsaustausch unter den Kommunalpolitikern“, so abschließend Harald Bauer. Im sportlichen Schlagabtausch   siegte Karl Mooser aus Wenzenbach vor Martin Schön aus Obertraubling und Herbert Schötz aus Wörth.

V.l.: Tobias Koch, 1. TCN-Vorstand; Martin Schön, 2. Sieger; Elisabeth Regensburger; Karl Mooser, 1. Sieger; Willi Hogger, stellvertretender Landrat; Herbert Schötz, 3. Sieger; Ullrich Brossmann; Harald Bauer, Turnierorganisator

Mixed-Turnier August 2020

Mixed-Turnier: Kontaktquelle für Neumitglieder

Bei der diesjährigen Clubveranstaltung, als Schleiferlturnier im Vereinskalender seit sieben Jahren fest verankert, hatten sich 25 Teilnehmer angemeldet. Ausgelobt wurde die Veranstaltung vom Sportwart und Organisator Franz Sturm als „Kennenlern-Turnier. Mit großer Freude konnte der 1. Vorstand Tobias Koch und der Sportwart 10 Neumitglieder in der Mixed-Runde begrüßen. Wie Vorstand Koch bei seiner Ansprache zum Ausdruck brachte, soll diese Turnierform, ergänzend zum sportlichen Aspekt, eine Möglichkeit schaffen, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu vertiefen. Sport, Geselligkeit und der Spaßfaktor sollen die tragenden Säulen dieser Vereinsveranstaltung sein, ergänzte Organisator Sturm und erläuterte den Turnierteilnehmern den Spielmodus, der für Anfänger und Fortgeschrittene ausgerichtet war. Um Leistungsbündelungen auszuschließen, wurden nach jeder Mixed Spielrunde die Paarungen nach dem Zufallsprinzip ausgelost. So wurde eine Chancengleichheit für alle Beteiligten geschaffen.
Um den Coronavorgaben gerecht zu werden, gab es keine gemeinsame Abend-veranstaltung. Jedoch im kleineren Kreise der Tennisler wurden die Podestsieger in der Einzelwertung geehrt. Bei den Damen siegte Heike Zahner vor Elisabeth Walter und Alexandra Pradl. Den 4. Platz gelegte Heike Leonhardt. Bei der Männerwertung siegte Alex Vorst vor Alexander Müller und Richard Hackl.
Abschließend gab es einen kräftigen Applaus für den Turnierchef Franz Sturm, der alle Beteiligten für das nächste Kennenlern-Mixedturnier einlud.

Alle Teilnehmer beim 8. Mixed-Turnier

Die TCN-Neumitglieder waren mit Engagement und Freude dabei

Fotos: Georg Barth

Landkreismeisterschaften September 2020

Jubiläumsturnier bei den Tennis Landkreismeisterschaften
– Einzel vom 03.09. – 06. 09. / Doppel vom 11.09 – 13.09. 2020
 
Das Tennisturnier für den Landkreis Regensburg geht heuer in die 35. Runde. Ein großes Lob an die Organisatoren mit Harald Bauer, Tobias Koch und Andrea Reinisch, die unter schwierigen Bedingungen diese Traditionsveranstaltung professionell vorbereitet haben. Auch Landrätin Tanja Schweiger als Schirmherrin bedankt sich vorab bei den LKM Ausrichtern für ihr großes Engagement.
In praxiserprobter Form werden die Begegnungen wieder auf den Tennisplätzen in Köfering, mit Alexander und Susanne Wulf, sowie Angela John; in Alteglofsheim, mit Tobias Eichinger und Udo Weusthoff; in Obertraubling, mit Georg und Elfriede Pöppl und in Neutraubling mit Franz Sturm, Elisabeth Walter, Erik Weber und Ramona Schneider, durchgeführt. Die Teilnahmeberechtigung für die Tennisler und die Ausschreibungen zu den Altersgruppen für Erwachsenen und Jugendliche sind im Internetportal unter www.lkm-tennis-regensburg.de ersichtlich.
In diesem Jahr sind die Vorschriften der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen-verordnung für die Vorbereitung und Durchführung von Turnieren mit der LKM gekoppelt. Das bedeutet, dass auf der Anlage des TCN die Endspiele und die  Siegerehrungen durchgeführt werden, jedoch zeitlich so angesetzt, dass die Sieger der jeweiligen Altersgruppen separat und zu unterschiedlichen Zeiten geehrt werden.
Da es in diesem Turnierjahr kein einheitliches Buffet gibt, kann jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer den Essensgutschein am Veranstaltungstag beim Vereinswirt einlösen. Die Coronamaßnahmen betreffend Abstandsregeln und Hygienevorschriften sind an den Austragungsorten einzuhalten.
 
Anmeldungen für den Einzelwettbewerb : www.mybigpoint.tennis.de
Anmeldeschluss: Montag, 31.08 2020 um 18.00 Uhr

Anmeldung für den Doppelwettbewerb: an-reinisch@t-online.de oder anmeldung@lkm-tennis-regensburg.de
Anmeldeschluss: Sonntag, 06.09. 2020 um 18.00 Uhr

Organisationsteam v.l. – Tobias Koch und Andrea Reinisch mit den Pokalen für die Erwachsenen und Jugendlichen, sowie Harald Bauer (Foto: Georg Barth)