Reservierung der Freiplätze im Buchungssystem

Sehr verehrte Mitglieder,
 
leider haben sich zuletzt immer mehr Mitglieder im Buchungssystem einen Platz vorgemerkt und diese Platzreservierung bei Verhinderung dann nicht storniert. Darüber hinaus gibt es Mitglieder, die trotz mehrmaliger Hinweise einfach auf den Freiplätzen spielen, ohne diesen vorher zu buchen. Dies führt verständlicherweise zu Unmut bei Mitgliedern, die sich an die Regeln halten.
Deshalb hat sich die Vorstandschaft dazu entschlossen, für jede nicht gelöschte Stunde oder das Spielen ohne Einbuchen nach einmaliger Ermahnung eine Platzgebühr in Höhe von 10 Euro zu verlangen.
Bereits in diesem Jahr ausgesprochene Ermahnungen sind gültig. Erneutes Zuwiderhandeln wird daher ohne vorherigen Hinweis zu einer TCN-Rechnung führen.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Anlage und bitten um korrekte Nutzung unseres Buchungssystems.
 
Mit sportlichen Grüßen
 
Tobias Koch
1. Vorsitzender TC Neutraubling

Schultennis

Schultennis: Sportlicher Wettstreit auf der TCN-Anlage
 
Mit der Forderung “Die Schultüren öffnen für den Tennissport” wurde um  1970 die Basis für den “weißen Sport“ in der Schule geschaffen. Aber ohne das Engagement der Tennisvereine und bei den tennisbegeisterten Lehrern hätte diese Sportart nicht den hohen Stellenwert im breitgefächerten Freizeitangebot eingenommen. Schultennis findet in den vorgegebenen Altersklassen und Schularten bis zum Gymnasium statt.
Einen Wettstreit mit dem Racket gab es bei Kaiserwetter auf der TCN-Anlage zwischen den Schülern vom Gymnasium Neutraubling (GN) und dem Goethe-Gymnasium Regensburg. Die Spielleitung für die Austragung hatte Andreas Leipert vom Neutraublinger Gymnasium. Bei dem Aufeinandertreffen der Teams ging es um den Kreisentscheid im Landkreis Regensburg für die Schulmannschaft Jungen II (Jahrgang 2005 und jünger) und Jungen IV (Jahrgang 2009 und jünger). Bei den GN-Jungen II stand es nach den Einzeln 2:2. Das letzte Doppel wurde knapp im Match-Tiebreak mit 8:10 verloren. Endstand 2:4. In der Kategorie Jungen IV, mit der 0:6 Niederlage für die Neutraublinger, waren aber auch spannende und hochklassige Matches zu sehen.
Andreas Leipert ist überzeugt, dass die GN-Tennisler im nächsten Jahr das Weiterkommen schaffen werden.

TCN Defi-Information

Mit Defibrillator Leben retten
 
Zu diesem Thema hatte Erik Weber, 2. TCN-Jugendsportwart und DLRG-Mitglied, in Neutraubling zu einer Information eingeladen. Bei einem Unfall oder einem anderen tragischen Ereignis mit verletzten oder hilfsbedürftigen Personen kann eine zügige Hilfe Leben retten. Um für Notfälle auf der Clubanlage gerüstet zu sein, informierte Erik Weber die Mannschaftsführer*innen, wie beispielsweise ein Defibrillator richtig eingesetzt wird. An einem Dummy wurden die einzelnen Schritte zur Defianwendung erläutert. Für den Hilfsvorgang ist auch den Anweisungen zu folgen, die mittels Lautsprecher im Defibrillator vorgenommen werden. “Vor diesem Schritt sollten die Helfenden aber einen Notruf absetzen”, so der Vortragende. Der Defibrillator ist beim Club im Eingangsbereich zum Gebäude auf der linken Seite neben der Tür zur Gaststätte angebracht.

Erik Weber (r.) überwacht die vorgegebenen Schritte bei einer Defianwendung. Foto: Georg Barth

Neues Spielplatzgerät beim Tennisclub

Neues Spielplatzgerät beim Tennisclub

In einer Vorstandsitzung wurde eine Erweiterung von Spielplatzgeräten auf der bestehenden Clubfläche beschlossen, um dem Slogan „Ein Verein für die ganze Familie “ gerecht zu werden. Kinder sollen spielen, möglichst Abenteuer erleben, bei denen sie sich erfahren und entwickeln können. Die Kids von Vereinsmitgliedern und Gästen haben nun die Möglichkeit, den neuen Spielturm mit Rutsche zu benutzen. Eine sinnvolle und tolle Spielvariante zu der vorhandenen Federwippe und zu der sogenannten Balkenwippe. Die Vorstandsebene bedankt sich bei Andrea Reinisch für die Organisation des neuen Spielturms.

Kids mit großer Freude am neuen Spielturm mit Rutsche. Foto: Andrea Reinisch

1. Eltern–Kind–Turnier fand großen Anklang

Für die Organisatorin Andrea Reinisch kann das 1. Eltern- Kind- Turnier in der Vereinsgeschichte als großer Erfolg verbucht werden. In den Konstellationen, wie beispielsweise der Vater mit dem Sohn oder Tochter, die Mutter mit Sohn oder Tochter, wurde der Wettbewerb ausgetragen. Alle Teilnehmer*innen waren mit Begeisterung dabei.
Die 16 Doppel wetteiferten in 4 Doppel bei U10 – (1 Gruppe) – und bei U12 und U15 mit je 6 Doppel – (zwei 3er Gruppen) – und in den Finalrunden um die Podestplätze mit Pokal. Nach den Vorgaben der Turnierleitung mussten alle Paarungen gegeneinander antreten, um die Besten zu ermitteln. Ergänzend zu den Tennismatches konnten die Turnieraktiven auf einem Hockey Parcour ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit unter Beweis stellen.
Bei der Siegerehrung gab es für die Erstplatzierten selbst gestaltete Pokale mit einer süßen Überraschung. Turnierchefin Reinisch bedankte sich bei den Helfer für die tatkräftige Unterstützung. Eine gelungene Clubveranstaltung, bei der die Auslobung “Ein Verein für die ganze Familie“ dokumentiert wurde.

Teilnehmer und Organisatoren beim 1. TCN-Eltern-Kind-Turnier (Foto: Georg Barth)

Podestsieger bei Gruppe U10 : Von links – Bastian und Michael Kraus / 3. Platz; Moritz und Christopher Wiesmann / 4. Platz; Seraphin und Stephan Neubert / 1. Platz; Till und Marcus Schneider / 2. Platz

Podestsieger bei Gruppe U12: Von links – Lia und Robert Kimmerling / 1. Platz; Phil und Tobias Zahner / 3. Platz; Luisa und Florian Glück / 2. Platz

 

 

 

 

 

Podestsieger zu Gruppe U15 : Von links – Leonard und Frank Forster / 1. Platz; Tim und Harald Henning / 3. Platz; Hannes und Werner Winter / 2. Platz