TCN Watt-Turnier

7. TCN-Watt-Turnier mit einem unerwarteten Stechen

Eine freudige Überraschung beim diesjährigen 7. „Schweinsbraten-Watten“ in der Clubgast-stätte des TC Neutraubling war die hohe Anzahl an weiblichen Teilnehmern. Insgesamt waren 40 Kartler/innen zu verzeichnen, die die Wattkrone für sich beanspruchen wollten.
Im Namen der Vorstandschaft begrüßte der 1. Vorsitzende Tobias Koch die Spielerinnen und Spieler, wünschte allen „viel Glück“ und bedankte sich bei Roland Matzke und seinem Organisationsteam. Durch den Turnierleiter Matzke wurden die Spielregeln erklärt und dann hieß es schon „Trumpf oder Kritisch“.
Acht Runden wurden dieses Jahr gespielt, d.h. zweimal drei „Bummerl“ und einmal zwei. Nach dem 1. Watt-Durchgang wurde der leckere Schweinsbraten als Stärkung verzehrt. Mit gefülltem Magen und hoher Konzentration sowie jeder Menge Spaß ging es dann in die nächsten Partien. Die Stimmung war auch in diesem Jahr wieder hervorzuheben.
Mit einer weißen Weste konnte sich die Paarung Weigert/Högerl den Turniersieg erspielen und erhielt dafür einen Essensgutschein von den Wirtsleuten Annette Kantner und Klaus Scheidacker. Den zweiten Platz ergatterte das Team Mairföls/Eichinger. Tobias Koch überreichte Ihnen je eine Flasche Sekt als Anerkennung. Für die Drittplatzierten Lux/Lux gab es etwas Süßes.
Erstmalig seit der Watt-Turnier-Einführung kam es zu einem Stechen um den letzten Platz aufgrund absolut identischer Punktzahl. Durch das Ziehen von zwei unterschiedlich großen Zahnstochern durfte sich das endgültige Laternenpaar Fehlner/Frummet über ein 5-Liter Partyfasserl freuen.

Die Sieger beim 7. TCN-Watt-Turnier, dem Organisator Roland Matzke (1. v. r.) und 1. Vorstand Tobias Koch (2. v. r.)

Fotos und Text stammen von Jessica Wilhelm.
Weitere Fotos:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.