Sportfest Ballhelden

Tennispräsentation bei Sportfest der Ballhelden in Neutraublinger Grundschule
 
Unter dem Motto “Ballhelden” veranstaltete die Neutraublinger Grundschule ein Sportfest, bei dem etwa 500 Schüler teilgenommen haben. Ziel der Veranstaltung war, dass die Schüler verschiedene Ballsportarten ausprobieren konnten.
Eine von den zwölf Stationen war auch vom Tennisclub Neutraubling belegt und die TCN-Verantwortlichen hatten für die Kinder ein Kleinfeld für das Probetennis aufgebaut. Mit Tennisschläger in verschiedenen Größen konnten die Kinder unter der Anleitung von TCN-Trainer Jürgen Hinterwimmer und den Jugend- und Sportwarten Reinhilde und Franz Sturm ihr Talent für diese Ballsportart testen. Wir waren über das große Interesse der Grund-schüler am Tennis hoch erfreut, die auch noch nach dem offiziellen Veranstaltungsende auf unserem Tenniskleinfeld weiterspielen wollten, so Trainer Hinterwimmer.
Diese Breitensportveranstaltung wird auch bei Folgeaktivitäten wieder eine Basis schaffen, Schüler mit Spaß und Begeisterung an die verschiedenen Ballsportarten heranzuführen, davon sind Reinhilde und Franz Sturm vom Neutraublinger Tennisclub überzeugt.

TCN mit einem Kleinfeld bei der Grundschulveranstaltung “Ballhelden” vertreten.

Tennismitglieder beim 14. Neutraublinfger Se(e)hlauf

Tennismitglieder gaben ihr Bestes beim 14. Neutraublinger Se(e)hlauf.
Bewegung bringt Freude und verbindet, so lautete  das Motto beim 14. Neutraublinger Se(e)hlauf. Für die Tennisaktiven eine passende Gelegenheit die Fitness vor den BTV-Medenspielen zu testen. Bei den Lauf- und Nordic Walking Wettbewerben waren 17 TCN Mitglieder am Start, davon 9 Personen im Kinder und Jugendbereich mit Raphael Matz, Emilia Nierlich, Nele Simon, David Smeda, Emil Simon, Balint Zsurza, Philipp Scherer, Erik und Felix Weber. Bei den Erwachsenen hatte sich Tobias Koch, Mai Nguyen, Christiane Simon, Andrea Groh, Roman Reinisch, Elisabeth Walter und Günter Walter angemeldet und starteten in ihren Wunschdisziplinen. Alle Teilnehmer vom Tennisclub gaben ihr Bestes und waren mit dem persönliche Leistungsstand zufrieden und gehen somit selbstbewusst in die anstehenden Matches. Als Dank für die Teilnahme an der Veranstaltung sponserte der Verein ein Clubshirt für diese aktiven Tennisler.
Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Auszeichnungen 2018

Auszeichnungen für Damen 40 und Herren 30 bei der Neutraublinger Sportlerehrung.
Für ihre sportlichen Leistungen werden jedes Jahr Mannschafterfolge und Einzelleistungen von Neutraubliner Vereinen von der Stadt Neutraubling geehrt.
Die Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Christophe Piot wurden im Medenjahr 2017 Meister in ihrer Spielklasse und spielen in der kommenden Saison in der Landesliga. Für diese hervorragende Leistung wurde das Team ausgezeichnet. Anwesend waren Tobias Koch, Manuel Rodrigues und Rupert Karl.
Die Damenmannschaft mit ihrer Mannschaftsführerin Reini Sturm erkämpften sich in der Hallensaison 2016/2017 den Meistertitel in der Bezirksliga. Die Damen 40, vertreten mit Ulli Hochhaus, Sabine Heitzer, Gerdi Jankowski, Petra Kindermann und Teamchefin Reini Sturm freuten sich über die Ehrung, die vom Sportbeauftragen der Stadt und vom Bürgermeister Heinz Kiechle vorgenommen wurde.

Unter den 105 Sportler, die in der Neutraublinger Stadthalle geehrt wurden, waren auch die TCN-Teams Damen 40 und Herren 30 vertreten.

Weitere Bilder:

Frühjahrsaktion 2018

Planen und Netze auf die Plätze.
Unter diesem Motto startete am Wochenende die diesjährige Club-Frühjahrsaktion. Wie bereits die Jahre zuvor hatte eine externe Fachfirma die Sandplätze für die kommende Spielsaison soweit vorbereitet, dass die Eigenleistungen für die Vereinsmitglieder nahtlos umgesetzt werden konnten. 22 Tennisler des Vereins packten mit an, um die 8 Freiplätze spielbereit zu machen. In Arbeitsgruppen eingeteilt wurden die Windplanen, Netze sowie die Sitzbänke und die Gerätschaften für die Platzpflege an ihre Positionen verteilt. Nach dem letzten Check durch den Platzwart Michael Kraus und Vorstand Tobias Koch wurde die offizielle Freigabe für den Spielbetrieb verkündet.
Als Dank für den engagierten Einsatz bei der Frühjahrsaktion wurden alle Teilnehmer zum Weißwurstessen eingeladen. Nach dieser Stärkung testeten die ersten Spielerinnen und Spieler die fertig gestellten Freiplätze. Somit können ab sofort die Mannschaften und Freizeitaktiven in die Freiluftsaison starten.

Die engagierten Vereinsmitglieder bei der Frühjahrsaktion

 Weitere Bilder:

Jahreshauptversammlung 2018

TCN-Hauptversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen.
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte 1. Vorstand Tobias Koch über 35 wahlberechtigte Vereinsmitglieder begrüßen.
Im anschließenden Rechenschaftsbericht erläuterte Koch die Einnahmen und Ausgaben des Clubs aus 2017. Die erforderliche Erneuerung der Giebelseiten an der Halle war eine der Hauptinvestitionen neben den Reparaturen in den Duschräumen und für diverse Instandsetzungsmaßnahmen. Die durch einen Hagelschaden verursachte Beschädigung der Hallenkuppel wurde größtenteils von der Versicherung abgedeckt. Mit einem zukunftsorientierten Investitionsblock bei den Clubausgaben wurde die Nachwuchsarbeit im Verein gezielt gefördert. Auf Grund dieser Ausführungen kann attestiert werden, dass der Tennisclub auf einem stabilen Fundament aufgebaut ist.
Auch in diesem Jahr waren langjährige Vereinsmitglieder zur Hauptversammlung eingeladen, um die Ehrenurkunden entgegen nehmen zu können. Andrea Groh als 2. Vorstand überreichte die Unikat-Ehrenurkunden an die zu ehrenden Mitglieder.
Zum Bericht des Kassenprüfers Georg Barth ( auch Designer der Urkunden ) gab es keine Einwände und die Vorstandschaft wurde für das Geschäftsjahr 2017 entlastet.
Im Saisonrückblick wurden vom Sportwart Franz Sturm die Meistermannschaften aus den Medenrunden präsentiert sowie die Platzierungen aller Clubteams.
Bei den Neuwahlen wurden Andrea Groh als 2. Vorstand und Sportwart Franz Sturm mit Team in ihren Ämtern bestätigt. Einen Wechsel gab es beim Schriftführer. Nach dem Rücktritt von Rudi Lichtinger, von Tobias Koch für seine jahrzehntelange Vereinstätigkeit geehrt, wurde Frau Dr. Agnes Smeda als neue Schriftführerin gewählt.
Bei der Präsentation zur geplanten Digitalisierung der Tennishalle erläuterte der 1. Vorstand
an Hand von Beispielen aus zwei Tennisclubs die Vorteile einer solchen Investition. Mit diesem Hallenbuchungssystem sind nachweislich langfristige Vorteilen für die Clubmitglieder und Gäste gegeben. Im abschließenden Vorschaubericht konnte Andrea Groh den Anwesenden mitteilen, dass u.a.in der kommenden Spielsaison 25 Mannschaften an den Start gehen. In der im April erscheinenden 1. Vereinszeitung bzw. dem “Clubmagazin“ sowie in der TCN-Homepage werden alle geplanten Aktivitäten aufgelistet.
Ehrenurkunden für langjährige Mitgliedschaft wurden bei der Abendveranstaltung überreicht für
15 Jahre an Laura Bauer, Peter Wagner, Richard Sitzberger
20 Jahre an Horea Barbu, Tobias Koch, Peter Koch
25 Jahre an Anna Barth, Robert Wolf
30 Jahre an Dominik Wolf
35 Jahre an Richard Hackl, Adolf Fähnrich, Alois Müller, Heinz Stangler, Heinz Trummer
40 Jahre an Wolfgang Bründl.

Die Vorstandschaft mit den geehrten Vereinsmitgliedern.

Weitere Bilder:

BGC beim TCN

Erlebniswelt Tennishalle für Sport, Spiel und Spaß.
Auch beim 3. Gegenbesuch des Neutraublinger Minigolfclubs beim TCN zeigten sich die BGC-Golfer in bester Spiellaune. 1. Vorstand Tobias Koch konnte sechzehn Mitglieder in der Tennishalle begrüßen. Anlass war wieder ein gemeinsames Treffen, um sich für deren Einladung zum Minigolfen im vergangenen Sommer zu bedanken.
Nachdem den Gästen in der Clubgaststätte Kaffee und Kuchen zur Einstimmung serviert wurden, waren die Golferinnen und Golfer gefordert, unterschiedliche Spielvarianten nach einem Zeit und Punktesystem zu lösen, um die Chance für den Gesamtsieg in der Einzel- und Gruppenwertung zu ermöglichen. Wie könnte das bei diesem Ballfeeling der Golfer auch anders sein, wurden alle Aufgaben mit Tennisbällen im Klein- und Großfeld meisterhaft gelöst.
Im Anschluss der Aktivitäten traf man sich zum gemeinsamen Abendessen und Smalltalk. Bei der Siegerehrung bekamen die Erstplatzierten in der Einzel- und Gruppenwertung je einen Essensgutschein vom 2. Vorstand Andrea Groh überreicht. Abschließend bedankte sich 1. BGC-Vorstand Reiner Weinberger für die gelungene TCN-Veranstaltung “Sport, Spiel und Spaß“ und freut sich auf auf das kommende TCN-Clubturnier im August, das wieder auf der Minigolfanlage ausgetragen wird.
Für die Organisation und Durchführung waren Reini und Franz Sturm, Elisabeth Walter, Anna und Georg Barth, Andrea Groh, Mai Nguyen und Tobias Koch zuständig.

Die Minigolfteilnehmer des BGC und TCN-Organisatoren in der Club-Sandplatzhalle

Weitere Bilder:

Faschingstreff

TCN Sandplatzhalle war wieder Faschingstreff für die Clubmaschkerer

Am Rosenmontag gilt seit nunmehr 21 Jahren für einige Stunden der Ausnahmezustand, wenn die Tennisnarren die Halle belegen. Die Clubmaschkerer folgen seit über zwei Jahrzehnten dem Lockruf des Obernarren und Organisators Rudi Lichtinger, wenn es wieder darum geht, mit wahrlich närrischen Tennisvarianten viele Punkte anzusammeln. In den Spielpausen sind von der Damen und Herrengruppe anspruchsvolle Quizfragen zu lösen, die in die Punktewertung und Zufallsziehung einbezogen werden.
Der Leistungsglückspilz des Tages war diesmal Jürgen Zimmermann, der den Rosenmontags-Narrenpokal vom Orgachef Lichtinger überreicht bekam. Dieser Siegerpokal ist jedes Jahr ein “Narrikat” und eine Selbstanfertigung aus seiner Faschingswerkstätte. Zu den vielen Vereinsaktivitäten des TCN ist das Maschkererturnier ein fester Bestandteil im Bereich der Mitgliederbindung geworden. Die Teilnehmer freuen sich schon jetzt auf das nächste Narrentreffen, wenn die begeisterten Tennisler wieder mit ausgefuchsten Spielvarianten und Quizfragen gefordert werden. Die Teilnehmer in einer spaßigen Spielform unterhalten, um weiterhin den gesellschaftlichen Aspekt zu stärken, das sollte die Zielsetzung bei dieser Veranstaltung sein, so der Tenor des Machers Rudi Lichtinger.
Weitere Bilder:

Jugendhallenturnier 2018

Run auf das 5. Jugendhallenturnier in Neutraubling
– 3. Sieger David Smeda bei Bambini U12 –

Ungebrochen ist das Interesse beim TCN-Hallenturnier in den Altersklassen U9 Kleinfeld und U12 Bambini teilzunehmen. Auf den drei Sandplätzen wetteiferten insgesamt 37 Nachwuchstennisler um die Pokale und Sachpreise. 1. Clubvorstand Tobias Koch konnte die Teilnehmer sowie viele Eltern, Betreuer und Trainer von den Vereinen Post-Süd Regensburg, SV Obertraubling, RTK Regensburg, TC Neutraubling, SV Oberisling, SV Wenzenbach, TSV Kareth-Lappersdorf, SV Köfering und TSV Alteglofsheim begrüßen.
Wie Koch bei der Gruppeneinteilung u.a. betonte, sollte dieses Turnier, neben dem Spaßfaktor, in seiner Primärfunktion den Nachwuchsspielern und Spielerinnen ermöglichen, Erfahrung im Wettkampfmodus zu sammeln. Den Vereinsverantwortlichen und Zuschauer wurden sehenswerte Matches in beiden Altersklassen geboten.
Im Endspiel in der Gruppe Kleinfeld U9 siegte Fabian Schmid vom SV Obertraubling vor seinem Vereinskollegen Daniel Rist. Den 3. Platz belegte Ruben Eibach vom RTK Regensburg vor Konstantin Jobst vom SV Köfering. In der Bambinigruppe U12 dominierte der Spieler Johannes Herkenhoff von der RTK Regensburg und wurde Pokalsieger mit einem klaren 6:0 gegen Daniel Gasser vom SV Oberisling . Erfreulich aus der Sicht des Veranstalters ist die 3. Platzierung von David Smoda vor Bastian Müller, beide vom TC Neutraubling.
Für den reibungslosen Turnierablauf sorgten die TCN-Vorstandsmitglieder Reinhilde und Franz Sturm, Jürgen Hinterwimmer, Ramona Schneider, Andrea Groh und Vereinschef Tobias Koch, der im Anschluss der Pokalverleihung seine Einladung für das 6. Hallenturnier zum Ausdruck brachte.

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken

Die strahlenden Sieger in der Gruppe Bambini U 12 mit dem Pokalsieger Johannes Herkenhoff (links) , 2. Daniel Gasser, 3. David Smeda und 4. Bastian Müller sowie mit 1. TCN-Vorstand Tobias Koch und Jugendwartin Reinhilde Sturm.

Podestsieger im Kleinfeld mit Georg Pöppl (l.) vom SV Obertraubling, Jürgen Hinterwimmer und Reinhilde Sturm vom Orgateam des Veranstalters TCN

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Bilder:

Aus für Hobbyrunde

Tennis Hobbyrunde: Eine Ära geht zu Ende.

Nach 22 Jahren wurde die Tennis-Hobbyrunde eingestellt. Wie bei der Jahresabschluss-feier in der TCN-Clubgaststätte der Mitbegründer dieser Tennisgemeinschaft, Rudi Lichtinger, mitteilte, ist dieser Schritt dem Spielermangel in den Vereinen aus Schierling, Eggmühl, Thalmassing, Mintraching, Hagelstadt, Köfering und Neutraubling geschuldet.
Für die Hobbyspielerinnen und Spieler waren diese Begegnungen über die Jahre eine Bereicherung in ihrer Freizeitbeschäftigung. Neben dem sportlichen Wettkampf war der gesellschaftliche Aspekt eine tragenden Säule der Tennisgemeinschaft. Für die Tennisvereine allgemein betrachtet, sind Freizeitspieler, ergänzend zu den Medenaktiven, ein wichtiges Segment im Vereinsleben. Gerade die vereinsübergreifenden Begegnungen mit Sport und Geselligkeit stärkten die Hobbyspieler in ihrem Vorhaben. So zufällig, wie vor 22 Jahren diese Tennisgemeinschaft entstanden ist, könnte durch das Engagement einiger Tennisler die Freizeitrunde wieder neu belebt werden, wenn u.a. Spielerinnen und Spieler nicht in den Medenrunden teilnehmen möchten, aber in dieser Sportart aktiv sein wollen, denn im Hobbybereich werden nur Damen und Herrendoppel sowie Mixed gespielt.
Abschließend bedankten sich Aktive der Erstbegegnung, die 1995 gegen Schierling stattfand, bei Rudi Lichtinger für seinen unermüdlichen Einsatz als Spielleiter und überreichten einen geschmackvoll gestalteten Geschenkekorb.
Jürgen Freiherr (links) und Elisabeth Walter bei der Übergabe des Präsentes an Rudi Lichtinger. Georg Barth überreicht aus seinem Privatarchiv den Zeitungsbericht von der Erstbegegnung des TCN gegen TC Schierling vom Juni 1995

Forster Rudi feiert 75.

Langjähriges Vereinsmitglied Forster feierte 75. Geburtstag.
Anlässlich des 75. Geburtstages von Rudolf Forster gratulierte der TCN-Ehrenvorstand Gerald Nierlich dem Jubilar und überbrachte die besten Glückwünsche der Vereinsführung und Mitglieder. Forster gehört zu den Vereinsmitgliedern, die bereits nach einigen Jahren der Vereinsgründung 1963 den Weg als Regensburger nach Neutraubling wählte. Rudolf Forster war bereits in dieser Zeit ein exzellenter Tennisspieler, der auch bei den bekannten Clubs in Regensburg als Spieler gefragt war. Im Gespräch mit Gerald Nierlich begründete Forster seine 48-jährige zufriedene Vereinszugehörigkeit mit dem hervorragenden Vereinsklima in Neutraubling, im sportlichen wie auch im gesellschaftlichen Bereich des Tennisclubs. Als Dank der Anerkennung für seine sportlichen Vereinsaktivitäten und langjährige Mitgliedschaft überreichte der Ehrenvorstand Nierlich ein gemaltes Bild des Künstlers Georg Barth, auf dem die Mannschaftspieler von Rudolf Forster aus der aktiven Spielzeit des Jubilars mit abgebildet sind.

Gerald Nierlich (rechts), neben Rudolf Forster und Georg Barth, überreicht das Präsent des Clubs