Minigolfer beim TCN

TCN – BGC: Vereinstreffen mit Spiel und Spaß in der Tennishalle
 
Der diesjährigen Einladung vom Tennisverein an den Minigolfclub waren insgesamt 23 Mitglieder gefolgt; d.h. Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Der 4. Gegenbesuch des BGC beim Tennisclub verdeutlicht die Verbundenheit der beiden Ortsvereine, die mit gegenseitigen Aktionen diese Kontaktpflege unter den Mitgliedern seit einigen Jahren mit Erfolg aufrechterhalten. Im August letzten Jahres hatte der Golfclub die Tennisler auf ihre BGC-Anlage zu dem  TCN-Vereinsturnier im Minigolf mit Verköstigung eingeladen.
Bei der Begrüßung der Gäste aus dem Nachbarschaftsverein bedankte sich TCN-Vorstand Tobias Koch nochmals recht herzlich beim Vorstand Reiner Weinberger dafür, dass eine Bahnanlage nur für den TCN-Familientag zur Verfügung gestellt wird. Die Möglichkeit, dass die Tennisspielerinnen und Spieler auch mit einem Golfball ihre Geschicklichkeit und Konzentration auf der anspruchsvollen Europabahn in einem Wettbewerb testen können, wird von den TCN-Mitgliedern dankend angenommen, so Koch. Ein Dank ging auch an das
TCN-Organisationsteam mit Franz und Reinhilde Sturm, Elisabeth und Günter Walter, Anna und Georg Barth sowie Andrea Reinisch für ihr TC-Engagement.
Nach dem Small Talk bei Kaffee und Kuchen wurde erstmalig eine Quizrunde mit Bewertung durchgeführt. Nach dem Motto: “Wer weiß denn sowas“, mussten die Minigolferinnen und ihre Clubkollegen knifflige Fragen aus unterschiedlichen Sportbereichen beantworten, die gekonnt von Andrea Reinisch ausgearbeitet wurden. Anschließend waren die Gäste in der Sandplatzhalle gefordert, unterschiedliche Ballspielvarianten nach einem Zeit- und Punktesystem zu lösen. Die Siegergruppen wurden für ihre Leistungen mit Preisen belohnt.
Vor dem gemeinsamen Abendessen bedankte sich BGC-Clubchef Reiner Weinberger beim Ausrichter für die gelungene Veranstaltung und freut sich auf den TCN-Besuch im August auf seiner Golfanlage. Veranstaltungen dieser Art zeigen, dass in Vereinskooperation mit Sport, Spiel und Spaß jede Clubgemeinschaft langfristig gestärkt werden kann.

Veranstaltungsteilnehmer vom BGC Minigolfclub mit dem TCN-Organisationsteam. Foto: Georg Barth

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Billder:

TCN-Fasching

Clubmaschkerer zogen mit Trara in die Sandplatzhalle.
 
Schon von weitem war die Stimmungsmusik in der Halle zu hören, die der Organisator Rudi Lichtinger für die Teilnehmer der Rosenmontagsveranstaltung vorbereitet hatte. Seit nunmehr 22 Jahren gilt der Ausnahmezustand, wenn die TC-Clubmaschkerer die Sandplatzhalle für ihre Narrenveranstaltung belegen. Dem Lockruf des Obernarren und Organisator Lichtinger waren wieder die überzeugten Faschingsaktiven gefolgt, um an den wahrlich närrischen Tennisvarianten mitwirken zu können. In den Spielpausen können sich die Gauditennisler stets mit Getränken und Krapfen stärken, um für die weiteren Überraschungs–Matches gerüstet zu sein. Um die persönliche Punktezahl zu verbessern, sind in diesem Pausenfenster zusätzliche, aber anspruchsvolle Quizfragen zu lösen, die bei der abschließenden Zufallsziehung mit einbezogen werden. In diesem Jahr traf das Glückslos auf Reinhilde Sturm, die den handgefertigten Narrenpokal, “Made by Rudi“, vom Spielleiter Lichtinger überreicht bekam.
Verantwortliche und engagierte Vereinsmitglieder sind stets bemüht, mit vielfältigen Aktionen das Vereinsleben zu stärken. Alle Teilnehmer freuen sich auf das kommende Narrentreffen auf der Clubanlage.

Vereinsmaschkerer in bester Faschingsstimmung mit Organisator Rudi Lichtinger (2.v.links)

Neue Enthärtungsanlage

Einbau einer Enthärtungsanlage als langfristige Investition
Nach über 25 Jahren Wasserzuführung für alle Bereiche im Gebäude und der Gastronomie hat der Wasserhärtegrad unverkennbar seine Spuren hinterlassen. Aufgrund der Kalkablagerungen in den Rohren, Bestätigung mittels Rohranschnitt, zeigte sich die reduzierte Wasserzufuhr primär in den Duschräumen. Besonders bei hoher Auslastung wurde die Situation für die Tennisspieler immer mehr zu einem zeitlichen und wassertechnischen Duschproblem. Mit dem Einbau der Anlage wurde der Grundstein für eine Enthärtung in der Wasseraufbereitung gelegt.
Enthärtungsanlagen sollen kalkhaltige  Stoffe mittels Ionenaustausch im Trinkwasser entfernen. Als nächsten Schritt hat die Vorstandschaft beschlossen, dass eine Neurohrverlegung von der Anlage bis zu den Verbrauchereinheiten erforderlich ist, um eine wärmetechnisch steuerbare und kalkfreie Durchflussregelung langfristig zu gewährleisten. Bei der sogenannten Aufputzinstallation ist keine Langzeitunterbrechung erforderlich. Das bedeutet für die Tennisler eine Aufrechterhaltung im Spielbetrieb. Falls bautechnisch sinnvoll, ist eine Kurzzeitmontage für die Anschlussinstallation bei den Armaturen zu berücksichtigen. Diesbezüglich erfolgt eine Aushanginformation.

1. Vorstand Tobias Koch und Sportwart Franz Sturm begutachten die Wasserenthärtungsanlage im Technikraum der Clubanlage

Jugendhallenturnier 2019

Rekordanmeldung beim 6. TCN Jugendhallenturnier
Der Run auf das Jugendhallenturnier ist ungebrochen. So viele Jugendliche wie noch nie meldeten sich zum 6. Turnier in der Sandplatzhalle am Moosgraben an. Bereits vier Tage nach der Ausschreibung waren die Platzbelegungen für die Altersklassen Kleinfeld U9 mit 20 Teilnehmern und Bambini U12 mit 16 Tennislern ausgebucht. 1. Vorstand Tobias Koch zeigte sich sehr zufrieden über diese große Resonanz.
In der gut besuchten Halle galt der herzliche Willkommensgruß allen jugendlichen Tennisspielerinnen und -Spieler, deren Eltern und Betreuern von den Vereinen TSV Kareth-Lappersdorf, SV Obertraubling, TC Großberg, TC Neutraubling, TSV Alteglofsheim, SV Köfering und SG Post-Süd Regensburg. Wie Vorstand und Turnierleiter Tobias Koch bei der Gruppeneinteilung zum Ausdruck brachte, soll diese Turnierform neben dem Spaßfaktor für den Nachwuchs auch dazu beitragen, dass die Teilnehmer Erfahrung im Wettkampfmodus sammeln können. In vier Gruppen beim Kleinfeld und zwei Gruppen bei den Bambinis wetteiferten die Turnierteilnehmer um Pokale und Sachpreise. Den Zuschauern wurden in den beiden Altersklassen sehenswerte Spiele gezeigt.
Vor der Pokalverleihung bedankte sich Koch bei den TCN-Turnierschiedsrichtern Erik Weber, Reinhilde Sturm, Jürgen Hinterwimmer und Andrea Reinisch, ohne deren Engagement ein Turnier in dieser Größenordnung nicht möglich wäre.

Sieger im Kleinfeld U9 : 1. Platz – Charlotte Herkenhoff, TSV Kareth-Lappersdorf
                                       2. Platz – Michael Kohlmeier, TC Großberg
                                       3. Platz – Eric Horescu, SV Obertraubling
 Sieger Bambini U12 Gruppe A : 1. Platz -Felix Braun, SV Obertraubling
                                                   2. Platz – Elias Biebl,  SV Obertraubling
                                                   3. Platz – Elias Fischer,  SV Obertraubling
 Sieger Bambini U12 Gruppe B : 1. Platz – Luka Milenkovic, SV Köfering
                                                   2. Platz – Joannes Tzavaras, SG Post-Süd Regensburg
                                                   3. Platz – Angelos Tzavaras, SG Post-Süd Regensburg
Die Erstplatzierten: Zum Vergrößern auf Bild klicken:

Pokalsieger und 4. Platz im Kleinfeld

Pokalsieger und 4. Platz bei Bambini – Gruppe A

 

Pokalsieger und 4. Platz bei Bambini – Gruppe B

Weitere Bilder:

TCN Hallenplatzreservierung

Neues Buchungssystem findet großen Anklang
 
Planungsgemäß wurde zur Hallensaison 2018/ 2019 das neue Buchungssystem gestartet. Die Hallenplatzreservierung per Telefon oder mittels Eintrag in einer Liste ist Geschichte. Die Entscheidung der Vorstandschaft auf ein “Online Buchungssystem“ umzusteigen, hat sich aufgrund der hohen Akzeptanz bei den freibuchenden Tennislern mehrfach bestätigt.
Seit der Einführung ist eine deutlich höhere Auslastung auf den drei Sandplätzen zu verzeichnen. Über 230 angemeldete Nutzer aus dem Mitglieder- und Nichtmitgliederbereich wurden seit dem Buchungswechsel registriert, so beispielsweise bei dem Abteilungsleiter der Tennissparte beim TSV Kareth-Lappersdorf, Harald Bauer, der das Buchungssystem sehr gut und zukunftsorientiert bewertet. Auf dem Hallenplan sind übersichtlich die bestehenden Abozeiten in blauer Farbe gekennzeichnet und die gebuchten Plätze in Rot. In einer Gruppenlegende kennzeichnen unterschiedliche Farbflächen die Platzpreise pro Stunde für die unterschiedlichen Spielzeiten.
Bei der Anmeldung in das System ist der Familienname mit Adresse und Passwort erforderlich. Nach der Erstanmeldung von Mitgliedern wird der Status “Mitglied” vom Administrator/Vorstand vermerkt. Für die Abwicklung können u.a. die Medien PC, Smartphone und Tablet Verwendung finden.
Bei der Bezahlung bietet der TCN mehrere Varianten an. Die finanzielle Abwicklung mittels Vorabüberweisung, Aufladen eines Guthabens, Barzahlung beim Wirt oder eine nachträgliche Überweisung nach Rechnungstellung kann somit wahlweise vorgenommen werden. Eine Stornierung, falls erforderlich, ist 24 Stunden vor dem gebuchten Spieltermin noch möglich. Infos und Einstieg für die Platzbuchung unter www.tc-neutraubling.de/ Tennisanlage/Tennishalle.

Harald Bauer (Tennisabteilungsleiter beim TSV Kareth-Lappersdorf) mit Ehefrau Elke und den Töchtern Anja und Kathrin buchen über TCN-Online die Hallenstunden.

Buchungsseite als Beispiel mit den dauerhaften Abobuchungen für 2018/2019 in Blau und den weiteren Möglichkeiten für die Platzreservierung. Eingetragene Buchungen in Rot.

TCN – Clubmagazin

A  Journal was born:  Das TCN-Clubmagazin “Tennissaiten“
 
Nach dem Erscheinen der 1. Ausgabe im April 2018 war die Resonanz der Clubmitglieder so überwältigend, dass die TCN-Vorstandschaft zu der Entscheidung gekommen ist, wieder ein Clubmagazin mit dem Titel “Tennissaiten“ zu publizieren.
In einer übersichtlich und informativen Gestaltungsform sind in diesem Magazin alle Ereignisse aufgelistet, die den sportlichen Bereich und die vielfältigen Vereinsaktivitäten des vergangen Jahres dokumentieren. So sind beispielsweise in geraffter Gliederung die Jugendvereinsmeister, die Titelträger aus den Medenspielen und den Landkreis-meisterschaften mit Fotos und Bildtexten übersichtlich abgebildet. Des weiteren sind in einer Vorschau für die Folgesaison die geplanten Aktivitäten angekündigt. Für den Medenbereich werden alle gemeldeten Teams mit Mannschaftsfotos vorgestellt.
Wie das Feedback der Clubmitglieder zeigte, ist eine jährliche Darstellung des Vereines in dieser Form eine optimale Ergänzung zu den regelmäßigen Presseberichten in den einschlägigen Medien und auf der Vereinsseite im Internet unter www.tc-neutraubling.de. Das zuständige Kreativteam mit Tobias Koch, Georg Barth, Andrea Reinisch, Agnieszka Smeda, Reinhilde Sturm, Marcus Schneider, Martina Smeda und Mai Nguyen werden wieder ihr Bestes geben, um ein informatives und aussagekräftiges Clubmagazin “Tennissaiten“, mit allen Ereignissen im Clubbereich und den Erfolgen der Vereinsmitglieder in lesenswerter Form darzustellen. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, die mit ihren Anzeigen die Finanzierung des Clubmagazins ermöglichen.

Bei dem Fototermin in der Sandplatzhalle mit Reinhilde Sturm, zuständig im Kreativteam für die Mannschaftsfotos, erklärte Sturm den aufmerksamen Herren 70 Spielern die Gestaltungsform für das Clubmagazin 2019.

Nikolausfeier

Nikolaus lobte den Tennisnachwuchs.
 
Ein organisatorisches “Last minute Geschick“ zeigten die beiden Vorstandsmitglieder Andrea Reinisch und Reinhilde Sturm bei der diesjährigen Adventsveranstaltung. Aufgrund des Dauerregens musste kurzfristig das Programm geändert werden. So wurden vor dem Nikolausbesuch an alle Kinder Gutscheine für Kinderpunsch und Knackersemmel verteilt, um das Spannungsfeld für die Kleinen vor dem Eintreffen vom Nikolaus aufrecht zu erhalten. Der geplante Laternenzug musste wetterbedingt entfallen.
Um so engagierter zeigte sich das Vereinsmitglied Peter Schupp, der wieder die Rolle vom Club-Nikolaus übernommen hatte. Er berichtete von den durchgeführten Trainingseinheiten mit über 80 Teilnehmer, lobte die Mädels und Buben für ihre bemerkenswerten Fortschritte
und belohnte sie mit einem leckeren Schokoladen-Nikolaus. Für die weihnachtliche Stimmung auf der Clubterrasse sorgte dezente Hintergrundmusik und der Livebeitrag von zwei Jugendlichen mit dem Akkordeon.

Der Nikolaus (Peter Schupp) und die Organisatorinnen Andrea Reinisch (l.) sowie Reinhilde Sturm waren mit dem Programmablauf und der Resonanz sehr zufrieden.

Jugendvereinsmeisterschaft

TCN-Nachwuchsarbeit auf Erfolgskurs – Gelungene Jugendvereinsmeisterschaft
 
Tennis, Tendenz steigend. So zumindest ist dies beim Tennisclub Neutraubling aufgrund der großen Resonanz im Nachwuchsbereich zu verzeichnen. Gerade die zielorientierten Vorbereitungsarbeiten der Verantwortlichen in diesem Vereinssegment, wie vom 1.Vorstand Tobias Koch, Sportwart Franz Sturm und Jugendwartin Reinhilde Sturm, ermöglichen dem Clubtrainer Jürgen Hinterwimmer seine Kursprogramme auf die Kinder und Jugendliche für Anfänger und Fortgeschrittene optimal zu gestalten.
So wurden von Mai bis September Schultenniskurse und Tenniscamps auf der Clubanlage durchgeführt. Nach Abschluss der Trainingskurse auf den Freiplätzen werden 30 neue tennisbegeisterte Kinder und Jugendliche am Wintertraining in der TCN Sandplatzhalle teilnehmen, um ihre erworbenen Kenntnisse als Anfänger und Fortgeschrittene weiter zu vertiefen. Erfreulich aus der Sicht von Jugendwartin Reinhilde Sturm waren auch die Vereinsmeisterschaften im Nachwuchsbereich.
Bei der Siegerehrung konnten folgende Champions ihre Pokale entgegennehmen:
Kleinfeld U9: 1. Platz / Kevin Appel ; 2. Platz / Michael Deutsch; 3. Platz / Michael Henning
Bambini U12 – Hauptrunde: 1. Platz / Tim Henning ; 2. Platz / Paula Sutter ; 3. Platz /David Smeda
Bambini U12 – Nebenrunde: 1. Platz / Albert Libeld ; 2. Platz / Danilo Vukeljic ; 3. Platz / Michael Gaugler
Mädchen U14: 1. Platz / Mila Boussosar ; 2. Platz / Marlene Baringer ; 3. Platz / Veronika Hannes
Knaben 14: 1. Platz / Finian Gilg ; 2. Platz / Paul Rosenlehner ; 3. Platz / Lucas Barthel

Sieger und bis Viertplatzierte mit Trainer und Vereinsvorständen

Watt-Turnier 2018

6. TCN Watt-Turnier ausgebucht
 
Einen weiteren Teilnehmerrekord verzeichnete der Veranstalter beim 6. “Schweinsbraten-Watten” in der Clubgaststätte des TCN. Dass Watten ein geselliges Kartenspiel sein kann, zeigte die Anmeldeliste, in der sich 36 Kartler und auch vier Frauen zum Wettstreit um die Wattkrone angemeldet hatten. Am Wattabend war die Gaststätte für den allgemeinen Gaststättenbesuch geschlossen.
TCN-Sportwart Franz Sturm begrüßte im Namen der Vorstandschaft die Spielerinnen und Spieler, wünschte allen ein “Gutes Blatt” und bedankte sich vorab bei Roland Matzke für sein Clubengagement. Nach der Einweisung bezüglich der Spielregeln durch den Turnierleiter Matzke hieß es für die 40 Kartler “Trumpf oder Kritisch”. Gespielt wurden in diesem Jahr 9 Runden, d.h. dreimal 3 Runden. Um dem Motto des Turniers gerecht zu werden, wurde nach dem 1. Durchgang ein leckerer Schweinsbraten serviert. Gestärkt und mit neuem Schwung bemühten sich die 20 Kartenteams mit variantenreichen Spielkombinationen ihre Punktewertung stetig zu verbessern, um in die Gewinnzone zu kommen.
Nach Abschluss der 9 Runden wurden die Sieger wie folgt ermittelt:
1. Platz für Lucian Tagliaferi und Eberhart Lothar, die für ihren Sieg mit Essensgutscheinen belohnt wurden, gesponsert von den Wirtsleuten Annete Kantner und Klaus Scheidacker. Den 2. Platz belegte das Spielerteam Walter Kern und Herbert Radlbeck. Als Preis wurden von Franz Sturm und Roland Matzke Tennisbälle überreicht. Für die Dritten, McMahou Brenden / Dominik Mühlbauer, gab es eine süße Überraschung und für das Laternenpaar zur Schmerzlinderung ein 5-Liter Partyfasserl.

Die Sieger beim 6. TCN-Watt-Turnier mit Organisator Roland Matzke (3.v.l.) und Vorstandsmitglied Franz Sturm (links). Foto: Georg Barth

Abschlussfeier Herren 70

Goldener Oktober für TCN Herren 70
 
Es ist schon Tradition bei der Herren 70-Mannschaft, dass nach den BTV-Medenspielen eine Saisonabschlussfeier mit den Spielerfrauen ansteht. Die mannschaftliche Geschlossenheit dieser Truppe um Mannschaftführer Georg Barth ermöglicht dem Teamchef der Landesligamannschaft, dass seit vielen Jahren diese Zusammenkunft stattfinden kann. Ob im Ausland am Mittelmeer in einer Tennisanlage, oder  eine Abendveranstaltung auf der Kristallkönigin, oder in einem Wellnesshotel im Bayerischen Wald, um nur einige Ziele zu nennen, verdeutlicht die Teamfähigkeit aller Beteiligten.
In diesem Jahr hatte MF Barth das schöne Altmühltal als Zielort ausgewählt, bei dem sich acht von zehn Mannschaftsspieler mit ihren Frauen zur Abschlussfeier angemeldet hatten. Nach einem Zwischenstopp in Essing und Besichtigung der Tropfsteinhöhle “Schulerloch”, wurde im  Forst’s Landhaus und Hotel in Riedenburg eingecheckt, wo für eine Übernachtung gebucht wurde. Um den sonnigen Herbsttag zu genießen und einen begrenzt sportlichen Aspekt für die Gruppe mit einfließen zu lassen, wurde der Wanderweg auf den Falkenhof Schloss Rosenburg genutzt, um die sehenswerte Flugschau mit den Greifvögeln zu bewundern. Das Treffen am Abend stand unter dem Motto: “Gourmetabend für 589 Jahre geballte Tennisleidenschaft“, der Dank einem grandiosen 5-Gänge-Menü vom Meisterkoch Rüdiger Forst, zum Erlebnisabend wurde. Bei schönstem Herbstwetter und gelungenem Gesamtprogramm, wird dieser Tag der Jahresabschlussfeier als “Goldener Oktober“ für alle Beteiligten in Erinnerung bleiben.

TCN-Herren 70 mit Frauen bei der Besichtigung der Tropfsteinhöhle “Schulerloch“ in Essing

Gourmetabend beim Meisterkoch Rüdiger Forst (2.v.l. neben Mannschaftführer Georg Barth)