Herren 40 Meister

Herren 40 erobern Meistertitel in der Bezirksliga
 
Mit dem Meistertitel in der letztjährigen Spielsaison wurde der Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht. Für die BTV-Medenrunde 2020 bei den Herren 40 waren aufgrund von Abmeldungen in dieser Gruppe nur 5 Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet. Bei der ersten Begegnung der Neutraublinger gegen die Mannschaft vom TeG Steinwald-Fichtelgebirge wurde den Spielern um Mannschaftsführer Marek Siuda das Leistungsniveau in dieser Liga aufgezeigt. Die Niederlage mit 6:3, allerdings ersatzgeschwächt, war nicht abzuwenden. Für die nächsten Spiele hatte sich das Herren 40 Team mit großem Engagement bestens vorbereitet und konnten gegen den TC Sulzbach-Rosenberg mit 5:4 und gegen die RTK Regensburg mit 6:3 zwei wichtige Siege für den Kampf um die Tabellenspitze verbuchen. Beim letzten Spiel gegen Sinzing, das nach den Einzeln 3:3 stand, war für den Aufsteiger die unerwartete Chance gegeben, den 1. Platz zu erobern, wenn alle drei Doppel gewonnen werden. Mit einer wahren Meisterleistung wurden diese entscheidenden Matches eingefahren und die TCN-Herren holten sich mit 6:3 den verdienten Titel in der Bezirksliga.

Herren 40 Meistermannschaft v.l.: Marek Siuda (Mannschaftsführer), Gerhard Nunner, Franz Sturm, Markus Schneider, Frank Forster, Robert Kimmerling.(Nicht auf dem Foto die Spieler Stefan Augste, Torsten Aign und Gerhard Fröhlich). Foto: Reinhilde Sturm

Minigolfturnier der Nordic Walker

Nordic Walker beim Minigolfen
 
Um den gesellschaftlichen Aspekt der Nordic Walkinggruppe weiterhin zu festigen, organisierte Anna Barth einen internen Minigolfwettbewerb auf der BGC-Anlage in Neutraubling. Lobend ist anzumerken, dass sich die Gruppe der Nordic Walker vereinsübergreifend aus Mitgliedern vom Tennisclub Neutraubling, Donaustauf und Geisling zusammensetzt und seit nunmehr 18 Jahren ihrem Outdoor–Hobby nachgehen. Mit dabei sind u.a. auch die Partner und Partnerinnen der Tennisler, wenn am Montag, Mittwoch und Freitag eine zügige Runde angesagt ist.
So war es eine willkommene Abwechslung an einem spätherbstlichen Sonnentag die Walkingstöcke gegen die Golfschläger einzutauschen. Bei dem spannenden Wettbewerb siegte Günter Walter vor Elisabeth Walter und Erwin Augste. Pokalgestalter Georg Barth überreichte dem Minigolfsieger den Unikatpokal und die Initiatorin Anna Barth verteilte an alle Teilnehmer ein süßes Dankeschön.

Die Podestsieger beim Minigolfwettbewerb der Nordic Walker mit Günter Walter als Pokalsieger (m.). 2. Platz für Elisabeth Walter und Erwin Augste als 3. Foto: Georg Barth

Nordic Walker-Teilnehmer und Sieger beim Minigolfturnier auf der BGC-Anlage in Neutraubling Foto: Klaus Reinisch

Herren 65 Meister

Landesligamannschaft Herren 65 mit Meistertitel
 
Bei den diesjährigen Sportveranstaltungen waren auch die BTV Medenspielen von der Corona-Krise betroffen. So wurden neben dem zeitversetzten Start der Mannschaftsspiele auch Stornierungen bei den Gruppenmeldungen vorgenommen. Von den geplanten acht Herren 65-Teams in der Landesliga hatten zwei Vereine ihre 65er abgemeldet. Die Neutraublinger traten somit gegen 5 spielstarke Gegner an. Das Team um Mannschaftsführer Franz Sturm mit Herman Gerl, Kurt Moczko, Josef Hilz, Rupert Karl, Bert Linner und Robert Wolf überzeugten in ihren Matches mit Kampfgeist und spielsicheren Ballwechsel. Mit der geschlossenen Mannschaftsleistung d.h., mit den 5 Siegen, gleich 10:0 Punkten in dieser Gruppe, führten diese Ergebnisse zum verdienten Meistertitel. In der Tabelle wurden die Erfolge gegen Kümmersbruck und Cham mit jeweils 4:2, den zwei Kantersiegen gegen Rehau und Großschwarzenlohe mit je 6:0 und mit einem 5:1 gegen Heuchelhof Würzburg festgehalten.
Die TCN-Herren 65 freuen sich auf die Begegnungen in der Bayernliga. Jedoch, aufgrund der veränderten Spielbedingungen in dieser Saison, sind die Bewertungen zur Ligaeinteilung vom BTV noch zu berücksichtigen.

Landesligameister der Herren 65 mit den Spielern, stehend von links: Hermann Gerl, Kurt Moczko, MF Franz Sturm, Josef Hilz, Rupert Karl sowie Bert Linner und Robert Wolf (unten v.l.); Foto : Reinhilde Sturm (Aufnahme vor Corona)

Herren 70 Jahresfeier

Herren 70 Jahresfeier im fränkischen Weinland
 
Bei der TCN-Herren 70 Landesligamannschaft ist es zur Tradition geworden, dass im Herbst eine Jahresabschlussfeier zusammen mit den Spielerfrauen stattfindet. Mannschaftsführer Georg Barth freute sich über die Teilnahme von 14 Personen an der diesjährigen Fahrt ins fränkische Weinland nach Volkach. Mit dabei waren die Familien Kurt Weber, Horst Gatzke, Walter Schuler, Richard Hackl, Georg Barth, Peter Deininger und Günter Walter; auf dem Bild von links. Barth hatte wieder ein Mixprogramm aus Kultur und Unterhaltung zusammengestellt.
Das Tagesprogramm startete mit einer Stadtführung von “Tor zu Tor“ in Volkach. Die kleine historische Stadt am Main ist ein bedeutender Wein-und Touristikort an der Mainschleife. Nach dem Check-in im Hotel auf der Vogelsburg fuhr die Gruppe mit Großraumtaxis ins nahegelegene Weingut Mößlein mit anschließender Planwagenfahrt in die Weinberge. Während der Verköstigung verschiedener Weine gab es für die interessierten Tennisspieler und deren Partnerinnen einen Schnellkurs in Sachen “Weinkunde”, stets witzig, aber fachlich fundiert vorgetragen vom Weingutchef Martin Mößlein. Beim gemeinsamen Abendessen im Restaurant der Vogelsburg überreichte der Mannschaftsführer ein süßes Dankeschön an die Spielerfrauen und ein Aquarellbild an den Weinsommelier des Tages. Kurt Weber wurde vom Weinfachmann Mößlein dafür ausgewählt, da er die verschieden Weinsorten und Oechsle gut einordnen konnte.
Als Abschluss bei der zweitägigen Fahrt besuchte die Gruppe die Wallfahrtskirche im Weinberg. Diese spätgotische Kirche, malerisch auf dem Volkacher Kirchberg gelegen, beherbergt noch heute ein bedeutendes Kunstwerk des Bildhauers Tilman Riemenschneider aus dem Jahr um 1524. “Sport, Spaß, Kultur und Geselligkeit sollten weiterhin die Säulen unserer Gemeinschaft bei den Herren 70 sein”, so MF Barth.

Mannschaftsspieler der Herren 70 mit Ehefrauen vor der Fahrt in die Weinberge mit einem Planwagen. Foto: Georg Barth

Kurt Weber (l.), als Weinsommelier wurde mit einem Originalbild von Georg Barth ausgelobt. Foto: Günter Walter

Günter Walter (l.) bedankte sich im Namen der Mannschaft beim MF Georg Barth für sein Herren 70 Engagement und überreichte ein Geschenk. Foto: Anna Barth

Weitere Bilder:

Herren 30 II Meister

Meistertitel für Herren 30 II in der Bezirksliga

Bei den diesjährigen BTV-Medenspielen gab es aufgrund der Corona Pandemie neben einer zeitlichen Verschiebung auch einige Abmeldungen im geplanten Spielbetrieb. So haben bei den Herren 30 II in der Bezirksliga nur 6 von 8 Mannschaften teilgenommen.
Die TCN-Herren überzeugten gegen gut aufgestellte Teams und gewannen alle 5 Spiele. Mit einem klaren Tabellenstand von 10:0 Punkten wurde die Meisterschaft gesichert. Der Grundstein für den Gesamterfolg wurde bereits bei der 1. Begegnung gegen Nittendorf II mit einem klaren 8:1 Sieg gelegt. Beim Spiel gegen Rot-Weiß Amberg wurden die Spieler um Mannschaftsführer Rupert Karl bis an ihre Leistungsgrenzen gefordert, um die Punkte in den vier Einzel im Match-Tiebreak für sich zu entscheiden.Die Herren siegten mit dieser Leistung 5:4. Die weiteren Begegnungen gegen TB Wiesau und SV Wenzenbach mit je 9:0, sowie der 8:1 Sieg gegen den Regensburger Tennis Klub dokumentierte die geschlossene Mannschaftleitung.
Die TCN-Herren 30 II holten sich verdient den Meistertitel in der Bezirksliga. Am Erfolg waren Tobias Koch, Peter Koch, MF Rupert Karl, Daniel Steiger, Benjamin Stetter, Robert Kimmerling, Christophe Piot, Marek Siuda, Zsolt Füle, Florian Langer, Jochen Lipps, Torsten Aign und Luan Nguyen beteiligt.
Die Meistermannschaft Herren 30 II v.l. mit Tobias Koch, Peter Koch, MF Rupert Karl, Daniel Steiger, Benjamin Stetter, Robert Kimmerling, Christphe Piot und Marek Suida